Briefing

Briefing Grafikdesign / Printdesign

Je besser ich mich auf ein Gespräch vorbereiten kann, desto besser kann ich Sie beraten. Senden Sie mir deshalb das ausgefüllte Briefingformular im Vorfeld unserer Besprechung zu. Sie schreiben nicht gerne? Dann bereiten Sie sich doch einfach vor und erzählen mir alles bei Ihrem Besuch in meinem Büro.

Beratung 043 810 80 81

PDF Briefing Grafikdesign

Briefing Grafikdesign / Printdesign

Visitenkarten

  • Umfang

    • Nur Vorderseite, 1-seitig bedruckt?
    • Vorder- und Rückseite, 2-seitig bedruckt?
    • 4-seitige Visitenkarte zum Öffnen?
  • Inhalt

    • Was ganz genau soll wo auf Ihrer Visitenkarte stehen?
    • Zusätzliche Infos wie Krankenkassen-Anerkennung, Öffnungszeiten, „Nächster Termin“, Bedingungen rund um eine Terminabsage?

Briefpapier

  • Logo / Absender

    • Was ganz genau soll da alles erwähnt sein?
    • Ev. zusätzliche Infos sinnvoll, wie z.B. Angaben zur Bankverbindung, zu Mitgliedschaften, etc.?
  • Empfänger-Adresse

    • Position links oder rechts? <> Fenster-Couverts

Couverts

  • Welche Formate?

    • Couverts mit und/oder ohne Fenster?
    • Fenster links, Fenster rechts? Bei allen Formaten gleich?
  • Absender

    • Gedruckt? Auf Couvert-Vorderseite? Auf Couvert-Rückseite?
    • Absender mittels Stempel oder runder Klebetikette?
  • Absender, Text-Inhalt

    • Was ganz genau soll/muss auf Ihren Couverts stehen?
    • Werbung?
    • Wollen Sie zusätzlich Werbung in Form von Bildern und/oder Slogans auf Ihren Couverts?
  • Briefgestaltung gemäss Vorgaben der Post

    • Factsheet «Gestaltung von Umschlägen», Factsheet «PP-Frankieren», PDF-Kontrollmasken für Briefumschläge, Druckvorlagen

Cooperate Papiere

  • Das Angebot an Papieren und Couverts ist beinahe unbegrenzt.

  • Papiere unterscheiden sich in Farbe, Haptik, Dicke, Glanz, Gütesiegel, Preis etc. und gestalten damit Ihre Visuelle Kommunikation entscheidend mit.
  • Soll ihr Corporate-Papier neutral in der Erscheinung sein? Die Papierfarbe in Reinweiss oder in abgetöntem Weiss?
  • Wünschen Sie sich ein Papier, das Ihre Visuelle Kommunikation stark mitprägt – oder eine Kombination an Papieren, die sich gegenseitig verstärken?

Flyer / Unternehmens-Broschüren

  • Welche Informationen wollen Sie wem vermitteln?

  • Umfang und Format?

  • Wie werden die Flyer verteilt? Aushang? Post-Versand? Persönliche Übergabe? Erfordert die Art der Verwendung bestimmte Formate? Welche Inhalte müssen auf welche Seite Ihrer Flyer, damit Ihrer Verwendung entsprechend?
  • Welche inhaltliche und formale Struktur soll Ihr Flyer haben, damit Sie diesen später flexibel adaptieren können für weitere Flyer und Angebote, auch passend für Flyer mit viel und solche mit nur wenig Text?

Bekanntmachungsschreiben

  • An wen? An Endkunden? An „Kunden-Vermittler“ wie Ärzte etc.?

  • Post-Versand? Lohnt sich die entsprechende Investition für Druckkosten, Versandkosten?

  • Können Sie das ebenso gut auch per E-Mail versenden?

  • Wie ist der Workflow bei Ihrer Zielgruppe? Welcher Info-Kanal erreicht effektiv Ihre Zielpersonen?

  • Falls per Postversand: Form Ihres Bekanntmachungs-Schreibens?

    • In Form eines klassischen Briefes?
    • In Form eine Karte/Flyer mit Bild/Text-Elementen?
    • Flyer/Broschüren beilegen?
    • Übergabe verbunden mit persönlichem Vorbeigehen?

Schreibkarten

Schreibkarten sind vielfältig einsetzbar und transportieren dezent die Message „Ihrer Unternehmens-Existenz“. Meist benutzt man sie im alltäglichen privaten oder geschäftlichen Gebrauch für den „kleinen Versand“, zusammen mit einem kurzen handschriftlichen Gruss.

  • Umfang der Schreibkarten

    • Nur Vorderseite bedruckt?
    • Vorder- und Rückseite bedruckt?
    • 4-seitige Schreibkarte zum Öffnen?
  • Inhalt in Bild und Text

    • Es lohnt sich, ein kleines Set an Schreibkarten zu haben: U.a. solche mit und solche ohne Logo
    • Je nach konkreter Anwendung passt mal die eine und mal die andere Form viel besser.

Gedruckte Werbung in Zeitungen/Magazinen. Was liest Ihre Zielkundschaft?

  • Klassisches Zeitungsinserat

    • Welche Zeitung
    • Welche Reichweite? In der Dorf-Zeitung? In einem Fachmagazin?
    • Regelmässige Inserate oder ein Bekanntmachungs-Inserat?
    • Welche Rubrik der entsprechender Zeitung?
  • Zeitungsartikel

    • Informieren Sie über eine anstehende Info-Veranstaltungen, z.B. über einen Vortrag, den Sie halten. Nutzen Sie dies, um gleichzeitig Ihr Unternehmen, Ihre Person, Ihre Kompetenzen und Ihre Tätigkeit vorzustellen.
    • Unternehmens-Zeitungsbeilage . Z.B. in Form von Flyer, aufwändigeren Broschüren oder Zeitungsbeilage
    • Fachartikel / Praxistipps . Sich Bekanntmachen durch spezifische Kompetenz-Vermittlung / Wissens-Vermittlung, lokal, in Fachmagazin ..

PowerPoint

  • Wie wird die PP-Präsentation verwendet?

    • Als Präsentation mit Zuschauern?
    • Raumgrösse / Anzahl Zuschauer?
    • Gewünschtes Format der Präsentation?
    • Als Präsentation im Rahmen von digitalen Meetings?
    • Verwendungszweck als reiner PDF-Versand („Buch“ / d.h. das Textvolumen je Seite darf grösser sein)?
  • Präsentation

    • Wie perfekt / aufwändig soll die Präsentation ausgearbeitet werden?
    • Was ist das Ziel Ihrer Präsentation?

Beschilderung
Verpackungen, Etiketten etc.
Corporate-Bekleidung / Corporate-Hilfsmittel
Gutscheine & Sonstige Goodies
Banner, Werbeblachen, Fahnen
Autobeschriftung
Plakate / Tramplakte etc.

Für zukünftige gestalterische Arbeiten würden wir Nadja jederzeit wieder engagieren und können sie nur wärmstens weiterempfehlen!

Franzisca Rusca / Leitung Rothaus Direct 2013

Für zukünftige gestalterische Arbeiten werden wir Nadja jederzeit wieder engagieren und können sie nur wärmstens weiterempfehlen!

Franzisca Rusca / Leitung Rothaus Direct 2013

Schreiben Sie mir